Zentrum für Qigong, energetisches Heilen und Lebenspflege - Nicht das Beginnen wird belohnt,
RSS

Letzte Einträge

Immer noch im Trend - Strukturen prüfen
Die rechte Zeit für neue Strukturen
Alles liegt im Anfang
Sport, Joga und/oder Qigong
Kraftorte schaffen und nutzen

Kategorien

Achtsamkeit
Energiearbeit
Lebenspflege
Lebensstil
Nach-Denkens-Wertes
Qigong
erstellt von

Gedanken-Austausch

Immer noch im Trend - Strukturen prüfen

Nun sind bereits weitere 2 Jahre ins Land gegangen, in denen VitalSport Dr. Birgit Stein in der gemeinsamen Arbeit mit Gästen, Schülern und Patienten an praktischen und menschlichen Erfahrungen reicher, in der Selbstreflexion klarer und daher in der sichtbaren Struktur gewandelt in Erscheinung tritt.
Die Basisthemen, die die Menschen im Alltag berühren, kristallisieren sich immer mehr heraus. Es gibt einen gezielten Input von den Mitwirkenden nach thematisch strukturierten Arrangements und orientierenden Beratungsangeboten. VitalSport in Zingst am Meer positioniert sich übersichtlicher für Suchende, Einsteiger und Praktizierende und als Ideen- und Impulsgeberin sowie als Moderatorin. Die aktuelle Struktur unter Reduktion auf das Wesentliche zeigt 4 Schwerpunkte:

anleiten - Bewegungslernen auf Energiesparniveau durch Aus-Probieren = Eigenverantwortung anregen
unterrichten - fundierte Wissensweitergabe in Theorie und Praxis = Selbstwirksamkeit stärken  
begleiten - gezielte Unterstützung bei körperlichen Disharmonien = Selbstheilungskräfte fördern  
ausbilden - vertiefende Arbeit mit dem Scherpunkt Selbsterfahrung = Individuelle Lebenspflege kultivieren 

Basierend auf dieser Grundstruktur der Angebote von VitalSport kann der/die Suchende nach der Maxime wählen: "Wenn du etwas willst, was du noch nie gehabt hast, ist etwas zu tun, was du noch nie getan hast". Hier wird die Unumgänglichkeit eines Umdenkensprozesses ersichtlich, der für die meisten zunächst als Herausforderung erscheint. Setzt es doch voraus, dass die "alten Schuhe" abgelegt und die neuen Schuhe auf bisher unbekannten Wegen einzulaufen sind. Das schließt ein, dass das bisheriges Tun, Denken und Fühlen in größeren oder kleineren Abständen kritisch überprüft und bei Bedarf an die modifizierten Ziele angepasst wird. Das sollte immer dann geschehen, wenn das Voranschreiten auf dem gewählten Lebensweg beschwerlicher wird bzw. stockt. Möglicherweise sind die alten - inneren Strukturen wie Denk- und Gefühls sowie Verhaltensmuster wenig kompatibel mit den zu diesem Zeitpunkt herrschenden äußeren Rahmenbedingungen.

Kleiner Achtsamkeits-Tipp: Wird etwas (Personen, Orte, Themen) zum ersten Mal bewusst im Sinne - was war das jetzt gerade - kann dies als ein Achtungszeichen verstanden werden dieses Lebensthema genauer auszuleuchten.
Wiederholt sich die Bewusstwerdung dieses Problems ein zweites Mal - zeigt die Erfahrung, dass es definitiv als Arbeitsaufgabe hinsichtlich einer Problemlösungsstrategie an die betreffende Person oder Gruppe verstanden werden sollte. Erscheint die Aufforderung zum Tun und dem damit verbundenen Wandel ein drittes Mal in kürzeren oder auch längeren Zeitabschnitten, ist es geraten zeitnah und freiwillig mit der Problembearbeitung zu beginnen. 

Außerdem zeigt die Erfahrung von VitalSport im Ostseeheilbad Zingst, dass einführende und klärende Beratungsgespräche eine große Hilfe bieten. Durch Zuhören und Nachfragen wandelt sich das äußere Coaching zu einem selbstwirksamen inneren Klärungsprozess, der die nächsten Schritte auf dem Lösungsweg anzeigt. Das Setzen von Prioritäten unterschiedlicher Gewichtung im Zeitverlauf unter einer bewussten Schonung der körpereigenen Reserven ist so möglich.     




0 Kommentare zu Immer noch im Trend - Strukturen prüfen :

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint